Familie

Aktive Vaterschaft
Immer mehr Männer wollen sich als Väter in der Familie aktiv engagieren. Dem stehen in Arbeitswelt und Gesellschaft zahlreiche Hindernisse entgegen. Es fehlt Männern an neuen Vorbildern und Rollenmustern, aber auch an Informationen und Unterstützung.

Projekt  «Vereinbarkeit von Familie und Beruf – auch für Männer»
2009-2011 haben wir ein zweiteiliges Buchprojekt zu diesem Thema realisiert und mittels Befragungen von Wissenschaftlern, ExpertInnen und Vätern einen Überblick über die Thematik und über bewährte Problemlösungen erarbeitet.

In Band 1 «Beruf und Familie vereinbaren - aber wie? Väter erzählen» berichten 14 Väter aus ihrem Alltag und darüber, wie sie es schaffen Beruf und Familie erfolgreich zu vereinbaren.
[Flyer]

Band 2 «Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Herausforderungen, Probleme, Lösungsansätze»  vermittelt in konstistenter Form einen Überblick über die Thematik und zeigt, wie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Männer auf gesellschaftlicher, betrieblicher, individueller und partnerschaftlicher Ebene verbessert werden kann.
[Flyer]

 

Rollenwandel in der Familie
Das System Familie ist einem starken Wandel unterworfen. Die in der Praxis gelebten Familienformen  und Rollenteilungsmodelle haben sich vervielfacht. Diese Vielfalt stellt auch für Forschung und Politik eine Herausforderung dar.

 

Egalitäre Rollenteilung
Das im 20. Jahrhundert dominante Rollenteilungsmodell (Mann = Ernährer, Frau = Hausfrau und Mutter) hat an Einfluss verloren. Immer mehr Mütter sind heute erwerbstätig. Und immer mehr Paare wünschen sich eine egalitäre, d.h. partnerschaftliche Rollenteilung. Das Modell der partnerschaftlichen Rollenteilung bildet seit bald 20 Jahren einen Forschungsschwerpunkt von ISAB. In mehreren Studien haben wir Bedingungen und Grenzen dieses Modells untersucht. Die Ergebnisse sind in zahlreichen Publikationen dokumentiert.

Projekt (2003-2005): Egalitäre Rollenteilung
Die Langzeitperspektive und die Sicht der Kinder (2003-2005)
[Kurzbeschrieb] [Projektübersicht] [Fazit] [Buch 1] [Buch 2]

Projekt (1996-1997): Wie du mir, so ich dir…
Egalitäre Rollenteilung in der Familie
[Buchflyer]

Projekt (1993-1995): Bedingungen und Grenzen egalitärer Rollenteilung
[Fazit]

Projekt (1999): Videoreihe «Wer teilt gewinnt»
In Kooperation mit Infomedia AG und der SSAB erarbeitete Margret Bürgisser 1999 eine 6-teilige Videoreihe zum Modell der partnerschaftlichen Rollenteilung. Diese wurde ergänzt durch ein Begleitbuch mit Unterrichtsvorschlägen für Berufs- und Mittelschulen und die Erwachsenenbildung.
[Flyer Videoreihe] [Flyer Begleitheft]